Sozialer Tag 2016

Am traditionellen „Sozialen Tag“ haben die Herder-Schüler auch in diesem Jahr wieder rund 5.000 Euro erarbeitet. Das Geld geht als Spende an das Kinderhaus Luise Winnacker.

 

Während die Lehrer die Zeugniskonferenz abhielten, waren die Herder-Schüler in mehr als 100 Unternehmen aktiv und haben auf ihren Arbeitslohn wie in jedem Jahr für einen guten Zweck verzichtet. Die Arbeitgeber überweisen den ausgehandelten Lohn unmittelbar auf das jeweilige Spendenkonto.

Diesmal durfte sich das Kinderhaus Luise-Winnacker in der Ruthenbeck freuen. Dort bietet das „Unternehmen Zündfunke“ einen außerschulischen Lernort für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie Flüchtlingskinder zur Entfaltung von Kreativität, zur Übernahme von Verantwortung und zum Aufbau eines positiven Selbstbildes.

In Zusammenarbeit mit Wuppertaler Förder- und Brennpunktschulen gibt das mehrfach ausgezeichnete Bildungsprojekt  zugleich Lehramtsstudenten Gelegenheit, sich in ihrem künftigen Berufsfeld zu erproben.

Aber auch die Herder-Schüler können sich an diesem Tag in einem selbst gewählten Arbeitsfeld ausprobieren und zugleich sozial engagieren.