Dein Schulalltag

  • Unterrichtszeiten

    Als Schüler der Sekundastufe I, also in den Jahrgangsstufen 5-10, beginnt für dich der Unterricht montags bis freitags um 8:40 Uhr und endet jeden Tag um 15:15 Uhr. Unterrichtsausfall gibt es bei uns nicht. Sollte einer deiner Lehrer krank werden, wirst du von einem anderen deiner Lehrer in seinem Fach unterrichtet. Für Schüler der Oberstufe beginnt der Unterricht täglich schon um 07:55 Uhr und endet ebenfalls um 15:15 Uhr.
  • Schulgebäude

    Unsere Schule befindet sich in einer alten denkmalgeschützten Villa, die 1882 erbaut wurde. Bevor sie eine Schule war, war die Villa das Wohnhaus eines erfolgreichen Wuppertaler Textil­fabrikanten, Julius Schmits. Das sieht man auch noch heute! In dem Gebäude gibt es noch Einbauschränke, Kamine, Säulen, Stuck und Wanddekorationen aus der damaligen Zeit. Das verleiht der Schule insgesamt eine familiäre Atmosphäre und du wirst dich wie zu Hause fühlen!

    Unsere Abiturienten werden im „Kutscherhaus“ unterrichtet. Dieses Haus war die erste Garage Elberfelds.
  • Mensa

    Natürlich brauchst du auch was zu essen. Wir haben eine Mensa, die jeden Tag frisches und warmes Essen anbietet. Es gibt immer zwei Gerichte, aus denen du wählen kannst, und einen Nachtisch. Du kannst dich jederzeit zum Essen anmelden.

    Außerdem stehen in der Mensa ein Getränkeautomat und ein Wasserspender.
  • Pausen- & Hofzeiten

    Dein Schultag besteht aus 7 bzw. 8 Schulstunden (45 Min). Neben den 5-Minuten-Pausen gibt es drei längere Pausen:
    10:15 – 10:30 Uhr
    12:05 – 12:20 Uhr
    13:05 – 13:40 Uhr

    Neben einem Pausenhof haben wir auch einen Bolzplatz.
    Schüler der Oberstufe dürfen das Schulgelände in den Pausenzeiten verlassen.
  • Fächer

    In der Sekundarstufe I wirst du in den folgenden Fächern unterrichtet:
    Deutsch, Englisch, Mathematik, Geschichte, Erdkunde, Biologie, Naturwissenschaften, Chemie, Kunst, Sport, Musik und Religion. Zusätzlich kannst du Französisch wählen.
    In der Sekundarstufe II hast du Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Geschichte, Erdkunde, Kunst und EDV. Zudem kannst du zwischen Französisch und Spanisch wählen.
  • Hausaufgaben

    Die gibt es bei uns nicht! Für Schüler der Klassen 5-10 gibt es allgemeine Übungsstunden und fachbezogene Übungsstunden, in denen du das, was du gerade im Unterricht gelernt hast, einüben kannst. In diesen Übungsstunden ist dein Lehrer die ganze Zeit in deiner Klasse und kann dir etwas nochmal erklären, wenn du es nicht verstanden hast. Oder er kann dir noch mehr Aufgaben geben, wenn du schon fertig bist und besondere Herausforderungen suchst..
    Das heißt, dass du fertig bist mit der Schule, wenn du sie um 15:15 verlässt! Nur Vokabeln lernen, für Tests üben oder eine Lektüre lesen - das solltest du zu Hause machen.
    Deshalb brauchst du auch keinen schweren Schulranzen mehr schleppen. Deine Bücher können hier in der Schule bleiben.
  • Förderunterricht

    Wenn dir mal ein Fach schwer fällt und du mehr Unterstützung brauchst, ist das kein Grund zur Verzweiflung! Die Fachlehrer bieten morgens in der 0. Stunde, also ab 7:55 Uhr, Förderunterricht in verschiedenen Fächern an, zu dem du dich anmelden kannst.
    Auch Lese-Rechtschreib-Förderunterricht findet in der Schule statt.
  • AGs und mehr

    Neben alle dem haben wir auch eine Auswahl an Arbeitsgemeinschaften, die jeden Mittwoch stattfinden. Hier kannst du wählen zwischen z.B. Musik, Fußball, Spiele und vieles mehr.
    Wenn du ein Instrument spielst oder noch lernen möchtest, kannst du das auch in der Schule tun. Wir arbeiten mit der Bergischen Musikschule zusammen und können dir so eine große Auswahl an Musiklehrern anbieten.

AGs

AG Kunst & Werken

In der Bastel-und Werken-AG können unsere Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es werden 3D-Skulputuren gefertigt beispielweise aus Ytong oder Holz.
Leitung: Frau Flanze

Ideenschmiede

Die Ideenschmiede macht verschiedene kreative Projekte z.B. für die Schülerzeitung, den Weihnachtsmarkt oder Schulfeste. Die Schüler überlegen sich gemeinsam, an welchen Projekten sie arbeiten möchten, und setzen ihre Ideen dann im Laufe eines Halbjahres um.
Leitung: Frau Graf

Fitness-AG

In unserer Fitness-AG besuchen die Schüler den Sportpark in der alten Papierfabrik, der sieben Minuten fußläufig entfernt liegt. Dort stehen ihnen unter Aufsicht fast alle Geräte zur freien Verfügung. Zu Beginn findet ein 10-minütiges Aufwärmen statt und auf Wunsch stellt die AG-Leitung eine Trainingseinheit zusammen.
Leitung: Frau Wenzl

Musik AG

Unsere Musik-AG wird von dem überregional erfolgreichen Singer und Songwriter Florian Franke geleitet. Er ist Lehrer an der Bergischen Musikschule. In dieser AG führt Herr Franke unsere Schüler an die Interpretation von selbst gewählten Liedern heran.
Leitung: Herr Franke

Golf-AG

Die Golf-AG übt jeden Mittwoch mit einem Trainer auf dem Golfplatz vom Golfhotel Vesper im Norden von Wuppertal. Die Schüler werden mit dem schuleigenen Bus dorthin gebracht. In dieser AG sind sowohl bereits erfahrene Golfer als auch Schüler, die zum ersten Mal einen Golfschläger in der Hand halten. Gespielt wird mit den Schlägern der Herder-Schule. Es müssen also keine eigenen mitgebracht werden.
Leitung: Herr Norpoth

EDV-AG

In der EDV-AG lernen die Schüler den Umgang mit der Hard - und Software von PCs. Auf Wunsch werden kleinere Spiele programmiert oder auch mal ein PC aufgeschraubt, um in das Innere zu blicken. Gern üben die Schüler auch das Tastaturschreiben mit 10 Fingern.
Leitung: Herr Amend

Fußball-AG

Die Fußball-AG spielt immer auf der Kaiserhöhe in fußläufiger Distanz zur Herder-Schule. Hier spielen ebenfalls erfahrene sowie unerfahrene Spieler zusammen.
Leitung: Herr Pattberg

Spiele-AG

In der Spiele-AG werden alle möglichen Spiele angeboten von Tischtennis, über Schach bis hin zu Mensch ärgere dich nicht.
Leitung: Frau Clostermann

Extracurrikulares

Berufs­praktikum

In der Jahrgangsstufe 9 absolvieren unsere Schüler alljährlich ein zweiwöchiges Berufspraktikum, in der Jahrgangsstufe 11 ein Sozialpraktikum. Die Vorarbeit (Lebenslauf, Bewerbung, etc.) sowie Nacharbeit (Praktikumsbericht und Mappe) werden in den Unterricht integriert.

Sozialer Tag

Seit 2008 veranstaltet die Herder-Schule jährlich einen Sozialen Tag, an dem alle Schüler/innen die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz vertauschen. Der erwirtschaftete Lohn wird unmittelbar auf ein Spendenkonto überwiesen. Anfangs haben wir uns hierfür bundesweiten Intitiativen angeschlossen wie z.B. "SchülerHelfenLeben" oder der "Aktion Tagwerk". Seit 2013 fördern wir örtliche Projekte wie die Aktion Kindertal, das Kinderhospiz, die Alte Feuerwache oder die Wuppertaler Kindertafel.

Patenkind

Seit 2009 haben die Herder- Schüler ein Patenkind über die Hilfsorganisation Plan. Er heißt Pedro Vicente und lebt in Paraguay. Neben dem monatlichen Spendengeld zur Unterstützung des Jungen schreiben die jüngeren Schüler ihm Briefe und schicken selbstgemalte Bilder.

Ausflüge und Co.

Regelmäßig machen unsere Klassen gemeinsame Ausflüge und Klassenfahren, oft auch Klassen übergreifend. Ein besonderes Highlight ist hierbei die Sprachreise nach England.

Sozial­praktikum

Auch in der Jahrgangsstufe 11 leisten unsere Schüler wieder ein zweiwöchiges Praktikum ab, diesmal aber in einer sozialen Einrichtung.

Sprachreise

In der 8. bzw. 9. Klasse fahren unsere Schüler traditionell nach Torquay/ Südengland. Dort wohnen sie nicht in Herbergen, sondern bei Familien. Somit bekommen sie einen Einblick in das englische Familienleben und haben mehr Gelegenheit, sich mit Einheimischen auf Englisch zu unterhalten. Auch auf dieser Reise ist das angebotene Programm breit gefächert.

Kiosk

Seit mehreren Jahren schon betreiben Schülerinnen und Schüler unserer Schule in eigener Regie einen Schülerkiosk. Sie haben als Gesellschafter jeweils eine Einlage gemacht und organisieren vollkommen selbstständig den Ein- und Verkauf, das Marketing sowie die Buchhaltung ihrer kleinen Firma. Die Schüler/innen gewinnen bei diesem pädagogisch angeleiteten Projekt nicht nur einen Einblick in das Wirtschaftsleben, sondern lernen auch, Verantwortung zu übernehmen und ihren Ideenreichtum praktisch umzusetzen.

Gestaltungs­wettbewerb

Jedes Jahr findet bei uns ein Klassengestaltungswettbewerb statt. Die Schüler bekommen hier die Gelegenheit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und sich ihr Klassenzimmer zu eigen zu machen und nach ihren Wünschen zu gestalten. Eine Jury kürt am Ende eine Siegerklasse, die sich über einen unterrichtsfreien Tag und einen Ausflug freuen darf, den der Förderverein bezahlt.

Förder­unterricht und LRS Therapie

Wir bieten morgens vor der ersten Stunde Förderunterricht an. Die Entscheidung, ob ein Kind zum Förderunterricht angemeldet werden soll, wird zwischen Lehrer und Eltern getroffen. Ist der Schüler einmal angemeldet, wird er oder sie dort genauso erwartet wie in jeder regulären Unterrichtsstunde. Wie lange er oder sie zum Förderunterricht kommen soll, wird individuell je nach Fortschritt entschieden.
Darüber hinaus wird Lese-Rechtschreib-Förderunterricht angeboten für die, die ihn brauchen.

Instrumental­unterricht

Die Herder-Schule kooperiert mit der renommierten Bergischen Musikschule hier in Wuppertal. Unsere Musik-AG wird von einem ihrer Musiker geleitet. Darüber hinaus kann Ihr Kind nach Unterrichtsschluss hier in der Herder-Schule Instrumental-Unterricht von Musiklehrern der Bergischen Musikschule einzeln oder in Gruppen bekommen. So sparen sich Eltern und Kinder weiteres Pendeln und damit weitere Fahrzeiten zum Musikunterricht.

Warum sich Familien für uns entscheiden

Es liegt uns am Herzen, dass sich Ihr Kind wohl fühlt und „ohne Bauchschmerzen“ zur Schule geht. Kinder, die mit Freude zur Schule gehen, weil sie dort angstfrei lernen können, lernen gerne, schnell und viel. Bei uns bleibt die Schule in der Schule, denn Hausaufgaben gibt es bis zur Oberstufe nicht und der individuelle Förderunterricht ist in die Schulstunden integriert.

Vorteile für Ihr Kind

  • Der Unterricht findet in kleinen Klassen statt
  • Die individuellen Stärken des Kindes können gezielt erkannt und gefördert werden. Damit werden Selbstwertgefühl und Selbstsicherheit gesteigert
  • Kleine Lerngruppen lassen einen dynamischen Prozess beim Miteinander-Lernen zu
  • Für jede Fremdsprache haben wir muttersprachliche Lehrer
  • Das Ambiente der denkmalgeschützten Villa als Schulort vermittelt eine familiäre Atmosphäre
  • Unsere Lehrerinnen und Lehrer unterrichten mit großem Engagement, was die Schüler mit hoher Motivation und Freude am Lernen widerspiegeln
  • Nach der Schule ist Freizeit und somit Zeit für Hobbies
  • Wer etwas nicht verstanden und noch Fragen hat, kann diese beim Erledigen der Übungsaufgaben stellen, da die Fachlehrer dann Aufsicht führen.
  • Ihr Kind geht gerne zur Schule!

Vorteile für Sie

  • Verlässliche Unterrichtszeiten – Unterrichtsausfall gibt es bei uns nicht.
  • Einheitliche Unterrichtszeiten- für alle Kinder der Sek. I beginnt der Unterricht um 08:40 Uhr und endet um 15:15 Uhr. In der Sek. II beginnt der Unterricht bereits um 07:55 Uhr.
  • Wer früher kommen muss, kann kommen: Unsere Türen sind für alle Schüler ab 07:55 Uhr geöffnet.
  • Hausaufgaben gibt es nicht. Übungsaufgaben werden in der Schule unter Aufsicht des Fachlehrers erledigt.
  • Die Familie ist entlastet von Schul- und Hausaufgabenstress.
  • Wir bieten Förderunterricht morgens in der 0. Stunde, also ab 07:55 Uhr an.
  • Sie bekommen über die Halbjahreszeugnisse hinaus Rückmeldung über Ihr Kind in Form von 1/4 –jährlichen Leistungsberichten.
  • Wir halten einen engen Kontakt zum Elternhaus, fordern jedoch keinen Arbeitseinsatz von den Eltern.
  • Ihr Kind kann im Anschluss an die Schule hier im Gebäude Musikunterricht bekommen, da wir mit der bergischen Musikschule kooperieren.